Unsere Kanus, Kajaks und Ausrüstung

Kanu – Eine kleine Bootskunde

Ein Kanu ist ein Wasserfahrzeug, welches durch Muskelkraft mit einem Doppel- oder Stechpaddel in Blickrichtung zur Fahrtrichtung bewegt wird. Ein Ruderboot wird mit dem Rücken zur Fahrtrichtung mittels Riemen oder Ruder bewegt. Es wird aufgrund des Einsatzes von Paddeln auch Paddelboot genannt. Hierbei unterscheidet man zwei unterschiedliche Bootstypen: das Kajak und den Kanadier. Hierbei haben Kajaks zumeist ein geschlossenes Deck und eine Sitzluke, wogegen Kanadier (oder auch Canadier) offene Boote sind. Im Wettkampfsport schauen die Boote teilweise ein wenig anders aus als für Tourenfahrten geeignetes Kanus. Kajaks werden zumeist sitzend und mit einem Doppelpaddel gefahren, während man in Kanadiern kniet und sich mit einem Stechpaddel vorwärts bewegt. Ausnahmen bestätigen die Regel, denn in Touren-Kanadiern befinden sich Sitzbänke und diese werden somit oft auch im Sitzen gefahren. Wettkampfboote aus der Klasse der Kanadier allerdings immer im knien, da dann die Hebelkräfte, Kraftübertragung und somit der entsprechende Vorschub viel größer ist.

Kanadier

Unsere Touren-Kanadier (oder auch Canadier) sind offene Boote für zwei bis vier Personen. Sie werden mit einem Stechpaddel vorwärts bewegt. Die Boote sind zumeist offen und können sitzend oder kniend gepaddelt werden.

Kajak

Unsere Touren-Kajaks bieten Platz für eine Person und werden mit einem Doppelpaddel bewegt. In Kajaks sitzt man und nutzt oftmals einen sogenannten Spritzschutz über der Luke, sodass Tropfwasser nicht die Hosenbeine durchnässt.

Ausrüstung

Neben Boot und Paddel erhaltet ihr von uns gerne verschließbare Tonnen für eure persönlichen Gegenstände, wie trockene Kleidung, Brieftasche, Geldbörse, Uhr und –gaaaaanz wichtig- das Mobiltelefon. Wir übernehmen grundsätzlich keine Haftung für in das Wasser gefallene oder nasse Gegenstände. Da müsst ihr schon selber drauf aufpassen. Die Tonnen sind bei sachgemäßer Handhabung nahezu wasserdicht. Nahezu heißt gegebenenfalls eben nicht zu 100%. Also immer darauf achten, dass die Tonne sauber und gut verschlossen wird und nicht im Wasser schwimmt oder steht.

Du suchst nach Informationen zur Paddeltechnik? Dann schaue bitte auf Einweisung.

Kanutouren auf Lauter und Donau